Schlangenbrot

Was wäre ein Cevi-/Pfadiprogramm ohne ein feines Schlangenbrot vom Feuer zum Zvieri?


Hier findest du das Rezept, damit du das Cevi-/Pfadifeeling nach Hause holen kannst.



Material:

- Schüssel

- Waage

- Teigschaber

- Stock


Für eine Portion für 2 Personen brauchst du:

- 250g Mehl

- 24g frische Hefe+ 1Tl Zucker oder ½ Beutel Trockenhefe

- 1 Tl Salz

- 1 El Olivenöl

- 125ml lauwarmes Wasser


Und so geht's:

Zuerst musst du dir gründlich die Hände waschen, damit sie sauber sind.


Als Erstes musst du zur frischen Hefe einen Teelöffel Zucker hinzugeben und warten bis die Hefe flüssig wird. Wenn du Tockenhefe verwendest, kannst du sie direkt ins Mehl mischen.


Wenn du die Hefe aktiviert hast kannst du damit weiterfahren, das Mehl und das Salz in die Schüssel zu geben. Danach kannst du das lauwarme Wasser, das Olivenöl und die Hefe in die Schüsse tun. Wenn alles in der Schüssel ist, kannst du mir dem Teigschaber anfangen die Zutaten zu vermischen, bis keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist.


Der nächste Schritt ist der anstrengendste, nämlich das Kneten. Dabei geht es darum, das restliche Mehl in den Teig zu bringen, bis er geschmeidig ist. Dies machst du, indem du den Inhalt der Schüssel auf eine saubere Arbeitsfläche leerst und dann mit den Händen den Teig anfängst zu kneten. Wenn der Teig dann geschmeidig ist, kannst du in das Spülbecken warmes Wasser einfliessen lassen und den Teig in der Schüssel hineinstellen und ca. 40 Min. stehen lassen, damit er aufgeht.


Wenn sich dein Teig in seinem Volumen verdoppelt hat, ist er bereit, um ihn um einen Ast zu wickeln, und ihn über dem Feuer zu Bräteln.


En Guete!


Autor*in: Risa, Jaguar

 

© 2020 Füürstell.ch
.

  • Weiß Instagram Icon