Maurer-Knoten

Aktualisiert: Apr 23



Der Maurerknoten ist sehr einfach zu machen: sicher und trotzdem rasch gelöst. Mit zunehmendem Seilzug nimmt die Sicherheit des Knotens zu. An zu dünnen Gegenständen (z.B. Eisenstangen) hält er nicht. Er eignet sich gut zum Aufziehen oder Schleppen von Balken, dazu kann man ihn mit Nasenbändern zusätzlich sichern. Auch für Tragseile bei Seilbrücken/Seilbahnen und für den Zeltbau lässt er sich verwendenden.


Du brauchst dafür:

- ein Seil

- einen Baum/ Pfosten

- ev. eine Blache als Baum- und Seilschutz


Schritt 1

Seil um den Pfosten ziehen und überkreuzen. Davor kann man eine Blache um den Baum wickeln, um den Baum und das Seil zu schonen.


Schritt 2

Wickel das Seilende um das Seil am Baum bis du mindestens die Hälfte umwickelt hast.


Schritt 3

Jetzt sollte es etwa so aussehen.



Schritt 4

Das gespannte Seil sollte etwa einen rechten Winkel zum Pfosten aufweisen.


So würde ein Maurerknoten mit Nasenbändern etwa aussehen. Für die meisten Anwendungen in der Cevi / Pfadi reicht jedoch der Maurer-Knoten ohne Nasenbänder aus. Die Nasenbänder werden verwendet, um einen länglichen Gegenstand in Zugrichtung zu halten.


Danke fürs Mitmachen!


Autorin: Mandisa

 

© 2020 Füürstell.ch
.

  • Weiß Instagram Icon