Kreisbund-Knoten


Du brauchst dafür:

- Schnur oder Seil

- Zwei etwa gleich grosse Holzstücke (Balken oder Äste)


Der Kreisbund dient dem rechtwinkligen Verbinden zweier Stangen. Der Kreisbund wird zum Beispiel verwendet um Tische, Regale oder Bänke zu bauen.


Zu eurer Hilfe arbeite ich mit einem Seil, dass ein weisses und ein rotes Ende hat, damit ihr die Schritte besser nachvollziehen könnt.


Der Kreisbund beginnt mit einem Mastwurf. Falls du diesen noch nicht kennst, schau dir zuerst die Anleitung dazu an.


Schritt 1:

An der senkrechten Stange einen Mastwurf erstellen.


Schritt 2:

Die zweite Stange direkt waagrecht unter dem Mastwurf platzieren.


Schritt 3:

Das rote Seilende auf der rechten Seite über die Querstange nach unten und hinter der Senkrechtstange hindurch nach links führen. Jetzt auf der linken Seite über die Querstange nach oben und hinter der Senkrechtstange nach rechts führen.


Diesen Schritt einige Male wiederholen bis es hält. Die Umwicklungen werden so gelegt, dass sie satt aneinander liegen und einander nie überkreuzen.


Schritt 4:

Mit dem Seil im gegen Uhrzeigersinn die entstanden Schlaufen, zwischen der Querstange und der Senkrechtstange, umwickeln. Dadurch wird der Kreisbund angezogen.



Schritt 5:

Den Abschluss des Kreuzbundes bildet ein Samariterknoten mit dem roten und dem weissen Seilende.

Tipp: Bei Rundhölzer empfiehlt es sich, die Berührungsstellen vorher einzukerben.


Merci vielmal fürs mitmachen. Weitere Knoten findest du hier auf www.füürstell.ch oder aber auch im TipY oder im Technix.


Autor: Linux

 

© 2020 Füürstell.ch
.

  • Weiß Instagram Icon